true
true
true
true
true
true
true
true
true
true

Woher kommt eigentlich der Name Field?

Eine kleine Geschichte von Pionier- und Unternehmergeist

Eine Agentur, entstanden aus zwei Unternehmen namens MyBoom und Kröger Kommunikation, mit dem Hauptsitz am Dortmunder Phönix-See heißt natürlich wie? Ganz klar: Field!

Aber warum eigentlich?


Alle sagen: Das geht nicht. Und dann kommt einer und macht’s

Um diese Frage zu beantworten, müssen wir zurück ins Jahr 1854. Die Industrialisierung ist in vollem Gange und die Welt weitestgehend entdeckt. Auch wenn die Hürden noch groß sind, rückt man immer näher zusammen. Die Kommunikation über Länder- und Kontinentgrenzen hinweg gestaltet sich jedoch noch schwierig.

In dieser Zeit kommt der New Yorker Kaufmann Cyrus W. Field auf die Idee, ein Seekabel zur transozeanischen Telegraphie von Amerika über Neufundland nach Europa zu verlegen. Dabei ist er nicht etwa schon seit langer Zeit an dieser Technologie interessiert, sondern im Gegenteil absoluter Neuling auf dem Gebiet. Was ihn antreibt, ist die Suche nach einer neuen Aufgabe – es ist sein unbändiger Pionier- und Unternehmergeist.

Cyrus W. Field verwendet sein halbes Leben darauf, die beiden Kontinente über Kommunikation näher zusammenrücken zu lassen – mit Erfolg, wie wir heute wissen. Kein Wunder also, dass genau er unser Namenspatron geworden ist. Wir heißen Field. Und heute sind wir es, die mittels Kommunikation Grenzen überwinden. 


Des Cyrus’ Kern

26 verbundene Gegensätze: So beschreiben wir unser Team gern. Wir sind Redakteurinnen, Designer, Entwicklerinnen, Konzepter, Analystinnen, Coaches. Wir sind ganz unterschiedlich spezialisiert und gehen auf ganz verschiedene Weisen an Themen heran. Und doch verbindet uns eins: In unserer gemeinsamen Arbeit versuchen wir stets durch Kommunikation zu vermitteln, zusammenzurücken und neue Wege zu gehen – ganz im Sinne von Cyrus W. Field.

2 Min. Lesezeit
— Erschienen am 21.11.2019
Lisa Rottmann